Statistik

Veröffentlicht auf von kralle

Klarstellung

 

 

 

Hallo Freunde von mathematischen Statistiken oder ähnlichen „Klarstellungen“.

Dieses Bild sagt doch eigentlich alles.

Eine Frau sowie ein Mann bekommen den Auftrag, in einem Kaufhaus ein bestimmtes Kleidungsstück, aus einer bestimmten Abteilung, zu kaufen.

Zum besserem Erkennen für Farbenblinde. Die rote, lange Linienführung steht für den weiblichen Probanden, die blaue etwas kürzere für das biologische und genetische Gegenstück, den Mann!

Und damit auch alle blondschattierten Geschöpfe unter uns dies besser verstehen und glauben, dürfen jene Randerscheinungen die Kurvenführung gerne nachfahren. Aber bitte nur mit dem Finger und nicht dem Auto oder Deorollern.

Also wie gesagt. Die Aufgabenstellung klar definiert, das Ziel erkannt.

Nun liebe Freunde der optischen und anderen Täuschungen. Das Ergebnis ist eindeutig und auch durch „Versuche“ belegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Um das besagte Kleidungsstück zu kaufen, benötigte der Mann „nur schlappe“ 6 Minuten, sowie 25,00 €. Die Dame der ewigen „Unentschlossenheit“ hingegen, hat ihr Ziel inkl. Kleidungsstück, nach sage und schreibe 5 Stunden, sowie 600,00 € durchlaufen. Ich wiederhole für alle nicht Blondinen unter uns...Sechshundert Euro.

Superrrrr.. liebe Männer und mein halbherzigen Glückwunsch.

„Na das war doch klar, ist doch bekannt. Das erlebe ich fast einmal die Woche“: geht ein Gestöhne durch die Männerwelt, welche sich im Internet hier verlaufen haben sollte. Sagen wir mal 95% der Männer sagen das stimmt. Die restlichen 5% sind entweder Single, oder können auf Grund ihres hohen Alters nicht mehr lesen, bzw. einen PC bedienen.

80% der Frauen werden nur müde lächeln, 10% schmollen und der Rest kauft eh über Versandhaus oder Beate Uhse. Also gut, liebe Damen, liebe Herren.

Schauen wir uns doch jene Zeichnung, die fast wie ein Schaltplan einer elektronischen Leiterplatte aussieht, mal etwas genauer an. Nämlich unter dem Aspekt der Statistik.

 

Der Mann benötigte „nur“ 6 Minuten bei 25 €,

die Frau hingegen 5 Stunden bei 600 €.

 

Das heißt, er gab im Durchschnitt pro Minute 4,16666 usw. € in diesem Kaufhaus für nur EIN Kleidungsstück aus.

Bei der Frau offenbart uns dadurch etwas ganz erstaunliches. 5 Stunden entsprechen immer noch 300 Minuten und einer minütlichen Einkaufssumme von 2 € bei, keine Ahnung bei wie vielen Paaren Schuhe.

Das bedeutet unter dem Strich, dass der Mann in gleicher Zeit etwa 1.248 € - Eintausendzweihundertachtundvierzig € - sinnlos verpulvert hätte. Wahrscheinlich für Werkzeug oder DVDs. In % ausgedrückt wären dies 208% mehr, als bei der Frau.

 

208 % MEHR !!!!!

 

Also liebe Männer. Überlegt euch in Zukunft, was ihr euren Frauen beim nächsten Einkauf an Geld zugesteht, wie viel Zeit ihr ihnen einräumt.

Denn es ist nur eine Frage der Betrachtungsweise und der Statistik. ;-)

 

 

r.g.belle

Veröffentlicht in Gedanken

Kommentiere diesen Post

Sascha 12/17/2008 17:19

Die Grafik ist echt gut gemacht,musste schon lachen Allerdings möchte ich mal gerne wissen, ob du mit der Frau mitgegangen bist um das aufzuzeichnen. Wenn ja, dann tust du mir leid

kralle 12/17/2008 18:20


Ich gebe gerne zu, das ich fast 90% meiner Artikel selber
- Schreibe
- kommentiere
- "teste"
- interpretiere
- verwerfe
- die Verantwortung übernehme  usw. usw.

Die restlichen lumpigen 10% kannste zwar auch lesen, aber dann kommentiere ich etwas anders, vielleicht vorsichtiger. man weis nie wer hier noch alles liest.

Punkt testen. Ich merke, das du in ddieser Beziehung noch keine einschlägigen Erfahrungen machen "durftest". Schätze dich glücklich, versuche diesen Augenblick des "Erwachens" soooooo lange es dir
möglich ist raus zu zögern. Glaube mir:"Denn ich weis von was ich hier rede." 
Aber es gibt , oder soll ja auch Ausnahmen geben. ich hoffe das ich jetzt die Wellen der Empörung etwas tief halten konnte. Sascha. Das ist ein kompliziertes, schwieriges nicht endenwollendes
Thema. Wie "Schuhe" z.B......ich höre ja schon auf.
Jedenfalls Danke, das du dich hier verlaufen hast.

rolf


Travis 12/04/2008 07:15

Das ist pure Realsatire! Meine Ex war genauso. Egal wie uninteressant der Laden auch war - erstmal reingehen und gucken. Furchtbar! Na ja, wir haben halt alle so unsere Macken...NICE DAY!

kralle 12/04/2008 23:03


Wenn ich ehrlich sein sollte, geht es mir in Heimwerkerläden und Elektronikabteilungen nicht viel anders. Aber ich bin mal lieber "nicht" ehrlich.  ;-)
danke fürs Vorbeireinschauen.

rolf


PS: Es gibt da übrigens einige Fotos auf deiner Seite, die recht interessant und aufschlussreich sind.  ;-)  :-)


Franziska 12/02/2008 13:50

[...]Also liebe Männer. Überlegt euch in Zukunft, was ihr euren Frauen beim nächsten Einkauf an Geld zugesteht, wie viel Zeit ihr ihnen einräumt.[...]
Geld zustecken muss mir mein Liebster überhaupt nicht. Ich shoppe immer auf eigene Kosten (und Verantwortung). ;)
Und ganz nebenbei oute ich mich dann mal als die 10% die schmollen. 

kralle 12/02/2008 14:37



:-)  Tja Franziska. Ausnahmen bestätigen auch die besten Statistiken. ;-) Aber wenigstens gehörst du zu den 10%. ;-)


Das mit dem Geld ist relativ. Ich meine, mit welchem "gutem" Namen Frau einkauft. ausserdem denke ich dürfte dies bei deinen Stricktalenten eh kein Problem darstellen.


danke dir fürs Vorbeischauen, schönen Resttag noch.


 


rolf



th 12/01/2008 21:09

hab mich ja schon öfters bei dir umgesehen aber jetz hab ich mal die zeit gefunden auch was zu hinterlassen.
Tj mann kanns drehen und wenden wie man(n) oder frau es braucht am ende ist immer eine(r) der/die Dumme.
In diesen Sinne
cio th

kralle 12/01/2008 23:06



Man kann es wirklich drehen und wenden wie man es will, am Ende treffen sich alle irgend wie. ;-)


Ich freue mich dich bei mir begrüssen zu können. Hoffentlich ist dein Privatleben nicht sooo sehr von dieser Art von Statistik betroffen. Aber ich persönlich sehe selbst solche kleinen "Ausflüge"
gelassen und mit Humor. Könnte viel schlimmer sein. Aber mich betrifft soetwas zum Glück nicht. ;-)


Wünsche dir noch ne angenehme Woche, sowie immer ein gutes "Motiv" vor die Linse. ;-)





rolf





PS: Habe mir erlaubt, deine Seite bei mir zu verlinken. Brauche ich noch dein Einverständniss. Möchte nicht deine "persönlichen" Rechte verletzen. ;-)



Mamü 12/01/2008 12:22

Hallo Rolf,
herrlich, was habe ich gelacht. :-)
Glaube keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast. Wunderbar, und ja, es kommt immer darauf an, wie man die Statistik liest. Man stellt einfach das heraus, was einem am besten gefällt. *lach* Mir gefällt bei deiner Statistik die Sicht auf das, was pro Minute ausgegeben wird. Da, von wegen Frauen geben mehr aus. ;-)
Ach ja, lieber Rolf, wir haben bereits Advent. Und ich sehe hier keinen passenden Beitrag. ;-)
Liebe Grüße,
Martina 

kralle 12/01/2008 18:15



Nabend Martina.





Zuerst möchte ich mioch auch bei dir fürs Vorbeischauen bedanken, sowie recht herzlich hier begrüssen. ;-)


Statistiken waren schon immer nur eine Frage des jeweiligen Standpunktes. Was würdest du z.B. sagen?  Ist das Glas nun halb leer, oder halb voll?  ;-)  Ist zwar keine Statistik,
sondern eine Ansichtssache. Aber aus dieser Ansicht lässtr sich wiederrum eine Statistik "erschwindeln".


Das ist fast auch so wie mit dem Weltuntergang. Der Pessimist sagt:"die Welt geht unter." Der Optimist dagegen:"ja, das wird sie. Aber erst in vielen Millionen Jahren."


Du kaufst ein Kleid für z.B. 300 € ( wenn du könntest ). War das nun teuer, oder ein Schnäppchen? Die Ansicht ist relativ. Zumindest von der Seite des jeweiligen Betrachters. Und daraus könnte
man wieder ellenlange usw. anfertigen.


Du siehst Martina. Der Stoff für vielen Unfug würde nie ausgehen. "Zum Glück" werden ja auch in Deutschland genug Leute dafür bezahlt, soetwas tasächlich raus zu finden.


Jedenfalls danke ich dir nochmals, wünsche auch dir noch einen guten Wochendurchstart.


Man liest sich





rolf