Warum geht das Huhn über die Strasse?

Veröffentlicht auf von kralle

Warum geht das Huhn über die Strasse 

 

 

Kindergärtnerin: Um auf die andere Seite zu kommen-

 

Plato: Für ein bedeutendes Gut.

 

Karl Marx: es war historisch unvermeindlich.

 

Saddam Hussein: Dies war ein unprovozierter Akt der Rebellion. Wir hatte jedes Recht, 50 tonnen Nervengas auf dieses Huhn zu feuern.

Ronald Regan: Hab ich vergessen.

Captain Jammes T.Kirk: Um dahin zu gehen, wo noch kein Huhn vorher war.

Hippokrates: Wegen eines Überschusses an Trägheit in seiner Bauchspeicheldrüse.

Martin Luther king jr. : Ich sehe eine Welt, in der alle Hühner frei sein werden, Strassen überqueren, ohne dass ihre Motive in Frage gestellt werden.

Moses: Und Gott kam vom Himmel herunter und er sprach zu dem Huhn:" du sollst die Strasse überqueren." Und das Huhn überquerte die Strasse, es gab grosses Frohlocken.

Fox Mulder: Sie haben das Huhn mit ihren eigenen Augen die Strasse überqueren sehen. Wie viele Hühner müssen noch die Strasse überqueren, bevor sie es glauben?

Machiavelli: Das Entscheidende ist, dass das Huhn die Strasse überquert hat. Wer interessiert sich für den Grund? Die Überquerung der Strasse rechtfertigt jegliche möglichen Motive.

Freud: Die Tatsache, dass sie sich überhaupt mit der Frage beschäftigen, das das Huhn die Strasse überquerte, offenbart ihre unterschwellige sexuelle Unsicherheit.

Darwin: Hühner wurden über eine grosse zeitspanne von der Natur in der Art ausgewählt, dass sie jetzt genetisch bereit sind, die Strasse zu überqueren.


Roadrunner: Verstehe ich zwar nicht die Frage, aber rückblickend muss ich sagen, war dieser Übergang recht informativ und interessant.


Einstein: Ob das Huhn die Strasse überquert hat, oder die Strasse sich unter dem Huhn bewegte, hängt von ihrem Referenzrahmen ab.

Buddha: Mit dieser Frage verleugnest du deine eigene Hühnernatur.

Ralph Emerson: das Huhn überquerte die Strasse nicht... es transzendierte sie.

Ernest Hemigway: Um zu sterben. Im regen.

Colonel Sanders: Ich habe eins übersehen?


Franziska: Vielleicht ist da drüben ein Wollgeschäft?


Clinton: I did not have any sexual relationship with that chicken.

Fred Fussbroich: Isch find dat jut. Wenn dat Huhn dat will, dann soll dat dat dunn.

Travis: Vielleicht war auf der anderen Strassenseite eine Alkverkostung?

Houston: Das Huhn hat ein Problem.


Paramantus: Vom gesellschaftskritischem Standpunkt gesehen, hat es das Huhn garnicht nötig auf die andere Seite zu wechseln.


Harald Junke (einst): Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn.

Giovanni Trappatoni: Das Huhn hatte fertig.


th: Das Fotomotiv auf der anderen Strassenseite überzeugte wahrscheinlich.


Neil Armstrong: A smail step for a Huhn, but a big step for mankind!

Oskar Lafontaine: Das Huhn ist ja nur ein Privathuhn und kann gehen wohin es will.

Walther Ulbricht: Keiner hat die Absicht das Huhn zu jagen.


rèmo: Ist doch eh nur aus Gummi das Teil und so arsch egal.


Michael Schuhmacher: Trotz teilweiser nasser Fahrbahn, wechselte das Huh schneller die Seite als wir die Reifen. Respekt.


Eine Endlosliste.....

Achso...ja. Warum ging es denn nun eigentlich wirklich über die Strasse? Keine Ahnung. Oder wie ich vielleicht sagen würde:" Machd eiern Dregg alleene!"

rolf

Veröffentlicht in Schmunzelecke

Kommentiere diesen Post

Mina 12/16/2008 09:17

Mina: Es ist seinem Käfigleben entronnen um zu sehen das die Welt da draussen auch nicht shöner ist und wählt nun den Freitod durch überfahrenwerden von einem REWE Transporter

kralle 12/16/2008 10:32


Das wäre auch noch ne Möglichkeit. Aber die Liste könnte man(n), Frau natürlich auch, bis ins uferlose betreiben. Am Ende
wird es eh in irgendeiner Backröhre landen oder so.
Danke dir fürs Reinschauen und "überlegen".

Schöne Woche noch


r.


th 12/15/2008 22:51

Rolf, Rolf, Rolf und nun muß ich drotzdem dumm sterben.hab mir deine fast endlosliste durchgelesen in der Hoffnung .............  Ähmmmmmmmm und wann hatte ich das mir dem huhn nochmal gesgt .Ein Fehler hat sich meines Erachtens aber doch eingeschlichen.Bei Juhnke müsste es doch statt "ein Korn" einen Korn heisen. Wenn ich mich nicht irre.

kralle 12/15/2008 23:23


Was hast du gesagt, oder besser nicht gesagt?
Kennst du nicht den Spruch:" Ein Stein, ein Korn, ein Bier." Das war so der typische Werdegang bei den Maurern und Gipsern vor noch ca. 10 Jahren.
Na jedenfalls tut es mir echt leid, wenn ich dich etwas verwirrt habe..., aber dennoch einen schönen Abend und danke fürs
verwirrt sein hier.

rolf


Roadrunner 12/15/2008 18:37

Saddam Hussein hat die beste Erklärung ;)! Obwohl ich mir die Alkverkostung auch nett vorstelle... betrunkene Hühner hehe

kralle 12/15/2008 22:40


Na dann Mal viel Spass bei all den etwas nicht mehr geradeaus laufenden Hühnern.
danke fürs Lesen und nen schönen Abend noch.

r.