Der Höhepunkt eines Mannes

Veröffentlicht auf von kralle

Um es gleich vorweg zu nehmen, hier geht es um keine erotischen Spitzfindigkeiten. Ausserdem ist ja allgemein bekannt, das der Mann in Bezug auf den Höhepunkt einer Frau nicht das Wasser reichen kann. Vorraus gesetzt natürlich sie hat einen. 
Meine zwei Höhepunkte welche mich gestern in ihren Bann zogen, waren ganz anderer Natur. Es waren eigentlich "nur" zwei Telefonate. Und das über einen ziemlich lang gezogenen Zeitraum. Liebe Frauen...ihr habt richtig gehört. Auch wir Männer können unter gewissen Umständen eine innige Beziehung mit einem Telefon eingehen. Dabei meine ich allerdings nicht jene, wo Mann eine überteuerte Hotline anruft, um stundenlang sich an einer archaischen Tonabfolge zu "Bemühen".
Gestern ehielt ich also zwei zeitversetzte Anrufe.
Der erste Anruf war eine Wortmeldung aus meiner tiefsten Vergangenheit. Um genau zu sagen liegt mein Erinnerungsvermögen dazu schon fast 32 Jahre zurück. Ein ehemaliger Schulkamerd, hatte sich wirklich die Mühe gemacht und meine Telefonnummer sich über viele Umwege organisiert. Die Überraschung war auf beiden Seiten ziemlich gross. Nach einer gewissen anfänglichen Aufwärmphase zog sich das Gespräch dann auch entsprechend in die Länge. Wer nun denkt, das sich zwei ausgewachsene Männer, die sich fast eine ganze Generation nicht sahen nichts zu sagen hatten, liegt da nicht einmal so verkehrt. Erstaunlicherweise ging es bei dieser ersten "Tuchfühlung" auch nur um solch wichtigen Sachen wie Autos ( kein Witz ), der letzte Urlaub, und natürlich Politik und Arbeitsplatzsituation. Ich fand es anschliesend selber erstaunlich, das ich in den fast 60 Minuten mehr Informationen über einen VW erhielt, als über meinen ehemaligen Schulfreund. Alleerdings war ich ja auch nicht viel besser. Um es mal mit Mark Twain zu sagen:" Schlagfertigkeit ist das, was ich in 24 Stunden sagen wollte." Ihm erging es wahrscheinlich in dieser Hinsicht nicht viel anders als mir und MArk Twain. Aber schlieslich habe ich ja nun seine Nummer und Adresse. Und ich konnte mir leichten Herzens das Versprechen abringen lassen, mich mal bei ihm zu melden. Wahrscheinlich werde ich mir einen "Fragenkatalog" erarbeiten, um besser vorbereitet zu sein und mehr zu erfahren. Dies ist denke ich, auch eine Art der Vergangenheitsbewältigung.
Der zweite Anrufer war dagegen kein Schritt in die Vergangenheit, sondern eher ein interessanter Weg in die Zukunft, in Form einer "Freundschaft". Ich kenne jenen Anrufer schon eine gewisse Zeit....sagen wir mal relativ gut. Oder so ähnlich. Hatte aber bis gestern noch nicht das persönliche oder akustische Vergnügen. Und plötzlich meldet sich eine "Beamtenstimme" verlangt nach mir.
"Spreche ih mit Rolf *****"?
"Ja....?"
"Also, ich bins, ****** ."
"Jetzt brat mich einer aber nen Elch. Das ist aber eine Überraschung...."
Na gut. Was geistreicheres fiel mir da nun gerade wirklich nicht ein. Aber es war wiederrum interessant eine Stimme von einem Menschen zu hören, den man nicht persönlich kannte, sich auf Grund von schriftlichen und anderen Äusserungen eine bestimmte Vorstellung machte, die nicht zu traff.
Auch hier wird es nicht nur bei diesem einem Gespräch bleiben und sicherlich auch irgend wann einmal zu direktem Kontakt kommen.
Auf diese Art hatte ich also meine zwei persönlichen "Höhepunkte", welche heute noch auf die eine oder andere Art und Weise in mir Nachklingen......
So war das liebe Damen.


rolf

Veröffentlicht in Gedanken

Kommentiere diesen Post

Dornen (Ika) 01/27/2009 22:30

Hallo Rolf,bist Du schon bei Stayfriends angemeldet?Schau Dich doch mal da um. Auf meinem Blog findest Du den Link. würde Dich da gerne werben.Ich habe dadurch schon einige ehemalige Schulfreunde wiedergefunden.GrußIka

kralle 01/28/2009 15:01


Bin ich auch. Aber die wenigsten aus meiner Sturm und Drangzeit haben sich dort verewigen lassen. Das ich nicht fit beim Schreiben bin, einige Stunden geschwänzt habe, gebe ich zu und stehe auch
dazu.
Aber einige andere vielleicht nicht? Schade eigentlich.

LG rolf


Helene 01/27/2009 21:04

Wann kommt der erste Männerurlaub ???ßHerzlcihstHelene

kralle 01/28/2009 14:53


Der läuft bei mir schon gerade auf dem vierten.

LG rolf


Mondblume 01/27/2009 20:04

Och dann hattest Du ja einen richtig netten Tag mit angenehmen Überraschungen und auch noch das Glück das der alte Bekannte immer noch mit Dir auf einer Welle war. Ich hatte vor zwei Jahren nach 30 Jahren ein Klassentreffen, naja die Leute mit denen ich mich in der Schule super verstanden habe, sagten mir gar nichts mehr, dafür aber andere mit denen ich in der Schulzeit nichts am Hut hatte umso mehr...Lieber Gruß Regina

kralle 01/27/2009 20:25


So ähnlich könnte man das auch hier sehen. Das war nicht mal unbedingt mein "Busenfreund". Wir hatten uns schon auch
einiges wie es damals unter Männern ebend üblich war, zu sagen. Um so mehr war ich ja erstaunt. Mal schauen wie sich das
so entwickelt.

dir noch nen schönen Abend

LG rolf


Lisa 01/27/2009 15:26

Na klar, hat man das rausgelesen. Sollte nur ein Joke sein. Gelacht hat leider nur keiner

kralle 01/27/2009 18:39


Else..... Du siehst ich lache....


Travis 01/27/2009 15:17

Lisa ist und bleibt die Else Kling von Overblog! Manchmal lustig, machmal zum kotzen! Die Frau kann echt nichts für sich behalten. Muss alles ausplaudern und wundert sich dann, wenn man sie deswegen zur Ordnung ruft.

kralle 01/27/2009 18:38


Siehst du Travi. das ist ebend der Unterschied zwischen Frau und Mann. Die Frau hat zwar eine Gehirnzelle mehr wie der Mann, aber die richtige Koordinierung selbiger funktioniert nicht immer
richtig.
Schönen Gruss dennoch an die Else King von overblog.