Der Mann von Heute / Gedicht

Veröffentlicht auf von kralle

Um zu zeigen, das ich nun wirklich nicht "nur" sexorientiert bin, hier einen kleinen Exkurs in meine Welt der Gedichte.
Wieder Mal.


rolf



Der Mann von Heute                                                                             



Der Mann von Heute,
man glaubt es kaum,
als Affe einst – stieg er vom Baum.

Und machte Untertan sich seine Welt,
er baute Häuser,
er druckte Geld.

Wissenschaften entwickelten sich auf Erden,
man aß auch Menschen um klüger zu werden.

Er suchte Öl – tief in der Erde
Und kämpfte auch um höhere Werte.
Er schaffte Wohlstand in seinem Reich,
erfand Gesetze, für alle gleich.

Den Sinn des Lebens suchte er,
und schweißte Schiffe fürs tiefe Meer.

Trotz Fortschritt, Technik und kluger Leute,
eins merkt er nie -  der Mann von heute,
die Frau von morgen -  man klaubt es kaum,
kam wie der Mann – vom gleichen Baum.

Und dennoch hat sie`s besser gemacht,
den Mann von Heute -  um seinen Verstand gebracht.
Doch er sieht die Frau, als seine Beute,
er lernt es nie – der Mann von heute.




Veröffentlicht in Gedichte

Kommentiere diesen Post

Stefanie 03/13/2009 10:38

Vor der Höhle die Frau ihm mit der Keule droht,
er nach seinem Bierchen johlt.
Aus Keule wurde Nudelholz,
die Frau modern, ganz voller Stolz,
Er sieht nur vor der Hütte Holz.So einfach ist der Mensch gestrickt,
so ist das Leben halt – verzwickt.

Wirklich schoener Blog, macht Spass bei dir rumzustoebern. Ich click bestimmt oefter mal vorbei.

 

 

kralle 03/13/2009 21:39


Na das kann ja lustig werden Frau "Autonahnkönigin".
Am Wochenende werde ich mir mal Zeit nehmen müssen, um etwas genauer "hinter" deinen Blog zu schauen. Jedenfalls wünsche ich dir ein "erfolgreiches" Wochenende.

LG rolf


detailsuche 02/28/2009 16:35

Ha, einfach herrlich! *g* So ein ähnliches Gedicht hab ich auch auf meinem Blog, das entstand damals nach dem Mittagessen mit einem ehemaligen Kollegen. Schau doch mal rein, wenn du magst: http://detailsuche.blogspot.com/2008/09/todays-lunchtalk.html

Volker 02/27/2009 23:46

Und das wird wohl ewig so bleiben. "Und ewig lockt das Weib". LG Volker