Der Würfeltrick.....

Veröffentlicht auf von kralle

 

 

Der Würfeltrick

 

 

 

Das Frauen besonders kreativ und schöpferisch sind, habe ich nicht nur hier bei overblog erlebt. Eigentlich werde ich an diese mittlerweile rein typisch weibliche Errungenschaft der letzten „Jahre“ auch hier zu Hause jeden Tag erinnert. Sei es bei der Findung von Ausreden, oder der Umschreibung und plausiblen Darlegung von Gründen und Argumentationen etwas gerade nicht zu machen, es auf die lange Bank zu schieben.

Aber letztens überraschte mich mein Mohnblümchen mit etwas derart innovativem, das selbst mir für einen Augenblick der Schnabel wie zugewachsen war. Und das liebe Leute.... will echt was heisen.

Also. Sie legte mir einen sogenannten „Würfelplan“ vor. Und der funktioniert wie folgt.

 

Man schreibe sich sechs Hauptziele der nicht gerne zu bewältigenden Hausarbeit auf einen Zettel. Also soviele wie ein Würfel Zahlen hat. Um es aber nicht gleich zu übertreiben mit der „Arbeitswut“, kann Mann - Frau auch - noch unter diesen sechs Hauptpunkte, entsprechende Unterpunkte sich als Ziel setzen.

 

Ein Beispiel:

Hauptzahl 1 = Büro

Sechs Unterzahlen 1 = Rechnungen

  2 = Staubsaugen

  3 = Mails beantworten

  4 = Sortieren gewisser Unterlagen und Abheften

  5 = allgemein Aufräumen

  6 = Schreiben oder Internet ( Internet als Belohnung )

 

Und so mit den restlichen fünf Würfelzahlen und den Unterpunkten genauso verfahren. Und wenn man nicht weis wo und was zuerst erledigt werden soll und muss nimmt man sich.... genau. Einen Würfel und würfelt zuerst die Hauptzahl und anschliesend die Unterzahl. Eh das funktioniert wirklich. Nicht das ich deswegen die Arbeit nun mit mehr Lust bewältige, aber ich freue mich zumindest auf das Würfeln.

Und vergesst auch nicht euch selber mit einem Unterpunkt zu belohnen. Egal was es ist, aber macht es. Um so mehr habt ihr vielleicht doch Spass daran.

Tja. Und so habe ich heute schon einiges „abgewickelt“. Ehrlich. Jetzt bin ich gerade im „Keller“ Aufräumen!!!! Naja. Zumindest auf dem Weg dahin.

Voraussetzung natürlich ist, ihr müsst euch daran halten. Und dabei braucht ihr es nicht einmal zu übertreiben. Vielleicht jeweils ne halbe Stunde intensive Arbeit und nach einer Woche habt ihr mehr erledigen können, als es euch und eurem Würfel lieb sein dürfte.

Allerdings beimhaltet diese Sache auch eine Gefahr. Nähmlich die der Auslegung wie ich etwas mache.

Mohnblümchen war heute dran, mit ihrer zuständigen „Kellerhälfte“ auf zu räumen. Unglücklicherweise „hält“ sich allerdings genau an dieser Stelle ein altes Klavier auf. Und so „beräumte“ sie fast eine Stunde ihre Seele beim Klavierspiel. Sie war aber hinterher dermassen motiviert gleich das Bad zu putzen um anschliesend als „Belohnung“ beim Fernsehprogramm so ein paar Kleinigkeiten von 4 Wäschekörben voller Bügelwäsche den Garaus zu machen. Also ihr seht, es hilft und geht.

Und wer es nicht glauben sollte, versucht es doch einfach.

 

 

rolf

 

 

 

Woche vom 09.03. - 14.03.2009

 

 

Nummer 1 Küche:

 

1- Putzen, Boden Fegen + Wischen

2- Kühlschrank/ sortieren + Putzen

3- Backen

4- Aufräumen

5- Resteverwertung + Einkauf

6- Abwasch

 

Nummer 2 Wohnzimmer:

 

1- Saugen

2- Aufräumen

3- Wäsche sortieren

4- Musik/ Fernsehen

5- Wii - Fit

6- Fenster Putzen

 

Nummer 3 Treppenaufgang/ Flur

 

1- Saugen

2- Wischen

3- Klebestreifen

4- Fenster Putzen

5- Wanddeko weiter machen

6- Hauseingang

 

Nummer 4 Keller

 

1- Aufräumen/ sortieren

2- Papier/ Kartonage bündeln

3- Flaschen/ Gläser entsorgen

4- Hobbyraum Aufräumen

5- Waschküche/ Aufräumen

6- Wäsche Waschen

 

Nummer 5 Garten

 

1- Kellertreppe Aussenbereich Aufräumen

2- Hasengehege Abmontieren

3- Zaun hinterm Haus

4- Unterstellplatz Aufräumen

5- alte Äste/ Laub sammeln auf einen Platz

6- Teich Säubern

 

Nummer 6 eigener Bereich/ Büro

 

1- Saugen

2- Aufräumen

3- alte Zeitschriften Sortieren

4- Mails Beantworten

5- Sortieren/ Rechnungen

6- PC Aufräumen

 

Früh von 8:00 - 10:00 Uhr

 

- Timmyrunde

- event. Nummer 1 - 6

 

Vormittag von 10:00 - 12:00 Uhr

 

- eventl. Einkauf + Mittagessen Kochen

 

Mittag von 12:00 - 14:00 Uhr

 

- Mittagessen + eventl. Mittagspause

 

Nachmittag von 14:00 - 16:00 Uhr

 

- Nummer 1 - 6

 

Nachmittag von 16:00 - 19:00 Uhr

 

- Schreibzeit

 

Abend von 19:00 - 24:00 Uhr

 

- Abendbrotszeit

- Timmyrunde

- Schreibzeit

- privat/ Doris

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ach ja. Es gibt übrigens Würfel mit bis zu 20 Zahlen drauf. ;-) Finde ich aber persönlich nicht so lustig.

Anbei für alle die denken das ich euch auf den Arm nehme hier noch mein „persönlicher“ Würfelplan für diese Woche. ;-)

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht in Alltag

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Dornen (Ika) 03/13/2009 20:17

...und das lese ich hier alles, nachdem ich heute am Freitag meinen Wochenendputz fast fertig habe. Hättee ich mir eigentlich sparen können...Aber, Du glaubst nicht, wie schön es ist:Samstag und alle Arbeit getan und nur FAULENZEN Schönes We.GrußIka

kralle 03/13/2009 21:46


Selber schuld..... Aber du bist ja nach deinem Erfolg von gestern dermassen motiviert.....du hättest eigentlich gleich
hier weiter machen können. Zumal du mit deinen 25 qm eh schnell fertig warst. Ich glaube davon entfallen nochmals ca. 20
qm auf Möbel, Blumenvasen und Geschirrspüllbecken. also was soll das?
Ich weis auch mittlerweile wie schön der Freitag unter Umständen sein kann.

Geniesse ihn.
LG Almdudler


madame federkiel 03/12/2009 15:09

Rolf, wir befinden uns in allerbester und kluger Gesellschaft. Bei Dieter Hildebrand war kaum ein Plätzchen ohne Papier. Er nennt das seine Zettelwirtschaft, ohne die er nicht leben könnte.Und da ein Genie das Chaos locker überblickt, nur kleine Geister Ordnung halten müssen, ist zumindest meine Welt völlig in Ordnung. Wenn mich ein Anfall Arbeitswut überkömmt, gebe ich ihm nach und bringe alles ratz-fatz wieder auf Hochglanz - oder ich setz' mich in die Ecke und warte, bis der Anfall vorüber ist. Es geht doch nix über eine gesunde Gelassenheit!Ich bin zwar unbeschreiblich weiblich, aber am Hausfrauen-Gen hat die Schöpfung bei mir gespart.

kralle 03/12/2009 15:28


Mir fällt doch gleich vor Freude ein Packen Papier von der Seele. Zumal der von dir "umschriebene" Verantwortlich der
Schöpfung auch bei mir damals schon auf halbtaube Gehörorgane stiess. Als das das Gen der Ordnung damals verteilt wurde, befand ich mich gerade mit meiner DNA in der Damenumkleidekabiene und war so
vom Nachschlag als Straffe ausgeschlossen. Da halfen auch fast 47 Jahre sozialerzieherische Vollkörperzüchtigungsmassnahmen nüscht.


LG rolf


madame federkiel 03/12/2009 12:35

Ich hab' nix gegen Staub auf dem Schrank und gegen Wollmäuse. Und bei dir macht der Hund die Wollmäuse weg. So what!Erzähle mir jemand was vom "Hausfrauengen". Ich gebe ehrlich zu, dass bei mir noch keiner vom Fußboden essen musste und alles andere ist bei mir appetitlich und gefahrlos zu erledigen. Gemütlich und gastfreundlich ist mein Zuhause auch und das genügt mir und meinen Freunden.Der Putzteufel fliegt bei mir hochkantig raus! 

kralle 03/12/2009 12:49


Jetzt muss ich doch Lachen. Endlich. Einmal am Tag gelacht, ist wie ne halbe Krebsvorsorge. Danke Madame....
Putzteufel.....? Hilfe. Die würden bei mir erst gar keine Einreise hier bekommen. es ist auch nur als Unterstützung meiner "Keine Ahnung was ich heute wieder nicht machen kann" Situation gedacht.
Und da hilft es ehrlich gesagt doch. Zudem.... wenn du mein "Büro" sehen könntest..... ich stelle auch lieber kein Bild davon ein. Aber da hilft auch kein Putzen. Bringt nix, weil ich
wahrscheinlich hinterher nix mehr finden würde. Bücher; Zeitungen, CDs und DVDs, Notizseiten über Notizzetteln, neben Kräuterbonbons auf wieder Büchern. Aber ich habe es geschafft, wenigstens vom
"Entree" bis zum Stuhl und Schreibtisch eine wenigstens begehbare Gasse für mich zu schaffen.
Der Rest is mir erhlich schon etwas egal. Mit Hund sieht es allerdings etwas anders aus. da muss man leider öfters mit der "Sauge" durchs Haus als gewohnt und einem lieb ist.

LG rolf


madame federkiel 03/12/2009 00:36

So bringt man also Putzmuffel zur Arbeit, oder auch nicht.Ich weiß nicht, ich bin Meister im 1sen würfeln. Mein Staubsauger macht Überstunden und der Rest der Bude versüfft langsam....tzzz, tzzz, tzzz!

kralle 03/12/2009 08:17


Dann liebe Madame hast du wirklich ein Problem. Ich meine wegen den Einsen.
Aber wie wäre es, wenn du anstelle des "Stuabsaugens" als Nummer Eins, vielleicht etwas anderes ansetzt? Wobei diese etwas andere Art der "Selbstverarsche" eigentlich mehr für die Männer gedacht
war. Das ist wie mit dem "Überraschungseiern". Etwas zum Spielen, Spannung und Überraschung. Aber ich stelle fest, dass
mit gleichen Problemen der "Selbstüberwindung" Frau genauso ihre Schwierigkeiten hat. Teilweise zumindest.
Aber kommisch....bei mir funktioniert es seid dem hervorragend. Und so mache ich nun am Tag mindestens doppelt soviel wie vorher.

LG rolf


Margot 03/11/2009 22:32

Genial! Aber ich würde das Ganze mit einer Münze machen. Kopf ist staubsaugen oder so etwas Lästiges, Zahl ist die Belohnung.Liebe Grüße von Margot

kralle 03/11/2009 23:27


Ich weis. Es gibt für Kinder sonen Zauberkasten wo Münzen nur mit Zahlen oder entsprechendem "Kopf" drauf drinnen sind. Ich glaube da würde deine Wahl sicherlich leicht fallen.
Dir noch nen schönen Abend und LG rolf