Lebensjahre

Veröffentlicht auf von kralle

 Nicht das ich zu faul wäre und mich mit Worten klar und deutlich hier verständigen könnte. Aber im Augenblick habe ich kaum Zeit mir ne neue Zigarette an zu zünden. Und so rauche ich wenigstens mit dem Kopf und auf andere Weise. Aber ich möchte euch allen noch usw. einen schönen und erholsamen Sonntag wünschen. Bei allen die ich heute aus Zeitgründen nicht meine Aufwartung machen konnte....., es wird schon wieder.
Damit aber wenigstens sowas wie ein Streifen von "Schimmer" an meinem Himmel hier erscheint, ein paar andere Zeilen, welche auf die eine oder andere Art sogar ein wenig meine innere Stimmung wiedergeben könnte.

Also bis demnächst wieder.     


LG rolf                                                                                               



Lebensjahre



Im Leben hat man oft gesagt,
wer viel weis – wird viel gefragt.
Drum stellt man sich ganz einfach dumm
Und kommt damit auch ganz gut rum.

Schulter zucken, ich weis es nicht
Und schaut Dir frech noch ins Gesicht.
Den Buckel krumm vom vielem Kratzen
Und Speichel läuft aus solchen Fratzen.

Nehmen, nehmen nur nichts geben,
so geht es dann durchs halbe Leben.
Die andre Hälfte nicht viel besser,
spitze Zunge, scharfes Messer.

Und irgendwann – die Zeit kann warten,
dann sieht man dich im großem Garten
der Gebeine – tief in einer Grube liegen.
Ohne Freunde, ohne Frieden.

Veröffentlicht in Gedichte

Kommentiere diesen Post

Helene 03/16/2009 15:00

 Das mit den Entscheideungen kenne ich auswendig! Erst dann ist der Druck raus!!HerzlichstHelene

kralle 03/16/2009 16:35


Manchmal komme ich mir aber wie der Esel vor, welcher verhungert, obwohl er vor zwei grossen saftigen Heuhaufen steht. Er konnte sich nicht entscheiden, von welchem Heu er zuerst "fressen" sollte.
Und das liebe Helene sind die wahren Endscheitungen des Lebens.
Ich denke, dass ich da noch lange nicht durch bin. Vielleicht werde es auch nie schaffen, weil immer Entscheitungen von einem abverlangt werden. Aber auf der anderen Seite bin ich nun wieder auch
nicht so labil.....


LG rolf


Iris 03/16/2009 14:49

Hallo Rolf! Das Gedicht passt auch auf einige Menschen die ich kenne, insbesondere von meiner Arbeit. Leider sind diese so meist ziemlich gut gefahren und hatten weniger Stress und Ärger, was mich oft echt wütig gemacht hat. Lieber Gruß und Kopf hoch. Iris

kralle 03/16/2009 16:30


Also ehrlich mal....was kennst du denn für "Lebewesen"?
Dann kannst du sogar froh sein, dass dies bei dir nicht abfärbte....
Ich sage mir immer:"Jeder bekommt seine Strafe auf seine Art. Egal wann und wie."


LG rolf


Hans 03/16/2009 12:50

sag jetzt bitte nicht du bist in den wechseljahren mein lieber rolf ? ?? gruss

kralle 03/16/2009 16:27


Naja. Was soll ich sagen.....? Vielleicht doch? Also pas schön auf. An mir kannst du vielleicht sehen wie sowas
ausgeht..... Och Mensch.... . Kann "Mann" nüsch och ma unten mit seiner Seele rum krauchen...?


rolf


Doris 03/15/2009 21:16

Au Weia, ich glaube fast, wir sind alle etwas ausgebrannt und in dunkler Stimmung. Muß wohl doch am Wetter liegen....!? Lg Doris

kralle 03/15/2009 22:42


Ein wenig schon liebe Doris. Ein wenig schon. aber ich schiebe mal nicht alles aufs Wetter. Zumal es sich ja nun nicht direkt währen und erklären kann auf diese Behauptung.


LG rolf


Roadrunner 03/15/2009 14:48

Nen tollen Sonntag wünsche ich dir auch. Nur bei uns ist das Wetter so mies, dass ich den gar nicht recht genießen kann. Aber in der Schweiz scheint ja bekanntlich immer die Sonne. ;)

kralle 03/15/2009 21:11


Hier fliesst das Wasser genauso wie wo anders immer noch aus dem Wasserhahn, der sich mancher orts in der Wand befindet. Und genauso sind die etwa 7 Millionen Scheizer den Wetterschwankungen
ausgesetzt wie vielleicht in Deutschland auch. Mein Erkenntnisstand über die heuteige Wettersituation ist und war von Trübsal - blasen werde ich nun aber nicht schreiben, da leicht falsch
verstanden werden kann - bis Strahlenversuche der Sonne.
Auf alle Fälle wünsche ich dir noch eine angenehme Woche.


rolf