Danke euch allen......

Veröffentlicht auf von kralle

An dieser Stelle möchte ich mich erste einmal ganz recht herzlich bei allen die hier ihre eigenen Gedanken und Beweggründe darlegten bedanken. Es war für mich nicht nur eine wahnsinnige Hilfe, sondern eine unerschöpfliche Grube der Erkenntnisse die ich durch euch hier gewinnen konnte. Egal wie verschieden die persönlichen Ansichten, Meinungen und Darlegungen auch waren, hatten sie aber am Ende doch alle eins gemeinsam. Die Freude und der Spass an der Kommunikation mit anderen Menschen. Das wäre wenn ich es so stehen lassen würde, natürlich eine ziemlich kurze Verallgemeinerung aus den vielen Beweggründen. Aber ich ziehe einmal diesen Hauptgrund für mich persönlich als solchen speziel herraus. Es wurde hier von Therapie, Selbstdarstellung und Selbsterkenntnis genauso gesprochen, wie von Kommunikationsbereitschaft, Freude, Kunst, Menschen kennen zu lernen, sich aus zu tauschen und zu lernen. Von anderen Menschen zu lernen. Und in dieser Hinsicht danke ich euch allen noch einmal ganz besonders, ohne jemanden hier durch seinen mir z.T. persönlich sehr nahegehenden Kommentar hervor zu heben. Denn ihr alle habt mir mehr geholfen als ihr euch vorstellen könnt. Ich durfte Dinge für mich selbst Entdecken, die ich vorher gar nicht so gesehen hatte. Es war, jedenfalls für „klein Rolfi“ eine wunderbare und sehr lehrreiche Lernerfahrung, die ihr mir hier vermittelt habt. Wenn ein Blogautor in seinem Blog einen Artikel, oder sagen wir einmal auch ein selbstgestaltetes Artefakt oder aus dem Internet bei sich einstellt, überliest man oft die wahren Beweggründe wieso er dies tat. Hinter jedem Blog verbirgt sich auch ein „Leben“. Aber was weis man oder erfährt man näheres darüber. In der Regel nicht viel. Hier erhielt ich nun die Gelegenheit den Menschen etwas näher kennen zu lernen, welcher sich oftmals dahinter versteckt oder verbirgt. Ich verstehe und sehe nun viele „Deutungen“ oder „Bilder“ welche auf den einzelnen Blogs zu finden sind, mit ganz anderen Augen. Ich habe eins auch erkannt, das jeder Blog auch am Ende eine Art Spiegelbild der jeweiligen Bloger ist. Es steckt viel Liebe und Persönlichkeit in jeder Seite von euch, von jedem. Wie Demian es so schön auf den Punkt brachte, lag das Problem wahrscheinlich nicht einmal am „blogen“ selber, sondern eher an mir, in mir. Es hat nicht nur gut getan, sondern auch seinen Sinn und Zweck erfüllt.


Danke.

rolf



PS: Und nun geht es weiter. Es gibt viel zu tun rolfi, lassen wir es lieber gleich sein.

Veröffentlicht in Gedanken

Kommentiere diesen Post

Dodo 03/21/2009 13:05

Die andern grossen weissen Vögel heissen "Schwan", Ika. Aber pass auf: Timmy liebt sie.

kralle 03/21/2009 18:12


Es gäbe aber noch eine andere Interpretation dafür liebe Dodo. Diese werde ich aber hier "nie" gebrauchen. "Würglisch"
nüsch.


rolf




Dornen (Ika) 03/20/2009 17:13

Hallo Rolf,großer weiser oder großer weisser Vogel? Da besteht doch ein riesiger Unterschied...Aber ok., von mir aus auch ab und zu alberne Gans... GrußIka

kralle 03/21/2009 17:47


Geht doch....


LG rolf


Dornen (Ika) 03/19/2009 20:07

***Alberne "Gans".....*** 

kralle 03/19/2009 22:41


Ok. Ich nehem das hier zurück. Wie wäre es mit "grosser weisser Vogel"?
Wünsche dir jedenfalls noch nen guten Start ins Wochenende.


LG rolf


PS: Unsere Ratte hat keine Knochen mehr, muss schon Katzenfutter fressen.....
Tue endlich was.


iphigenie 03/19/2009 09:10

Ja ich werde mir eventuell auch einige der Antworten notieren....den das ist wirklich eine wichtige Frage der "Postmoderne"...Warum schreiben wir hier alle im Netz uns die Finger wund und warum? Hat Methusalem auch geschrieben, seine Meinung hätte ich auch gern gelesen.Ich lese es nochmal nach. Also ich hinterfrage das selbst noch ein paar Tage...;-)) liebe Grüße Manuela

kralle 03/19/2009 22:36


Nee Manuela. Rolf glaube ich, hatte irgendwelche Probleme mit dem PC. Ausserdem hat er sicherlich andere Sorgen als sich auf solchen Seiten wie hier rum zu treiben.


LG rolf


Sabine aus dem Spinnrad 03/19/2009 08:40

Hallo RolfLiegt das am langen Winter, dass sich eine gewisse Blogmüdigkeit breitmacht? Du bist nun schon der Dritte ...Eine Verlinkung bei der ebenfalls blogmüden Buchstabenwiese hat mich hierher gebracht .... allerdings ist dein Tiefpunkt wohl schon durchschritten - zum Glück.Ich finde diesen Gedankenaustausch einfach schön - ob das ganze einen Sinn hat? Keine Ahnung Macht aber nix; ich halte es da lieber mit dem Schriftsteller Hallór Laxness ..."Wer immer nur nach dem Zweck der Dinge fragt, wird ihre Schönheit nie entdecken."In diesem SinneFrühlingsgrüßeaus dem Spinnrad

kralle 03/19/2009 22:34


Am WInter liegt das bei mir bestimmt nicht. Eher am verstaubten "Ego".
Aber "Mann" darf ja auch mal seine 5 Sekunden haben.


LG rolf