Aus dem Gerichtssaal Teil 2 Made in USA

Veröffentlicht auf von kralle

Rauchen oder Nichtrauchen steht hier nicht zur Frage

 

 

 

Gestern durfte ich euch den Fall des Zigarre rauchenden Anwaltes aus den USA vorstellen, welcher seiner Versicherung 15.000 US Dollar aus der Portokasse entlockte.

Nur..... die Sache geht ja noch weiter. Und diesen finalen Schluss wollte ich euch natürlich auch nicht vorenthalten.

Am Ende dürft ihr euch mit etwas entsprechender Phantasie das etwas „andere“ Gesicht der betreffenden Person richtig schön bildlich vorstellen. Zumindest dürfte es Dumm ausgesehen haben.

 

An dieser Stelle noch einen schönen Restsonntag.

 

 

 

 

rolf

 

 

Bericht von Ulrich Wüthrich aus Bettlach/ Schweiz im Leserforum des TT

 

 

„.......Statt ein langes und teures Berufungsverfahren anzustrengen, akzeptierte die Versicherung das Urteil und bezahlte 15.000 US Dollar an den Rechtsanwalt, der seine Zigarren in den zahlreichen Feuerschäden verloren hatte.

Nachdem der Anwalt den Scheck der Versicherung über 15.000 Dollar eingelöst hatte, wurde er auf deren Antrag in 24 Fällen von Brandstiftung verhaftet. Unter Hinweis auf seine zivilrechtliche Klage und seine Angaben vor Gericht wurde er wegen vorsätzlicher Inbrandsetzung seines versicherten Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung und 24.000 US Dollar Geldstrafe verurteilt. Und jetzt soll einer sagen, dass die Amis keinen Riss in der Schüssel haben.“

 

 

Jetzt dürft ihr entweder anschliesend zu gestern weiter oder fertig Lachen. So geht das in den USA.

 

r.

 

Veröffentlicht in Geschichten

Kommentiere diesen Post

Balrog 03/23/2009 08:06

Moin Ralf, ist dein Spiegel noch ganz, grins. Wünsche dir nen lockeren Montag.
Es grüßt der Jürgen, Jens, Jörg oder wie...

kralle 03/23/2009 13:49


Ich habe es heute vermieden da rein zu schauen. Der hat schon genug "Sprünge". Der Spiegel.
dir eine arbeitsreiche Woche Klaus Jürgen Jens Uwe Jörg.....



rolf


Sabine aus dem Spinnrad 03/22/2009 21:35

Oh, lieber Rolf, das ist alles nur eine Frage der Auslegung :mrgreen: würden die Rechtsanwälte in Deutschland auch nach Erfolg bezahlt ... was glaubst du, wie die über jedem Komma der Gesetzesvorlage brüten würden ...In diesem SinneGrüßeaus dem Spinnrad

kralle 03/22/2009 22:17


Natürlich glaube ich dir das und kann mir das sogar sehr bildhaft vorstellen. Nicht für umsonst sind die Stundentarife der Anwälte so überteuert. Und das nicht nur in Deutschland oder der Schweiz.
Wünsche dir noch einen guten Start in die neue Woche.


LG rolf


Iris 03/22/2009 18:54

Also doch kein Geniestreich-  sondern Pgh (Pech gehabt) für den Rechtsanwalt. Die Amis haben echt `nen Vogel. Lieber Gruß Iris

kralle 03/22/2009 20:53


Aber wir haben wieder mal nen Grund über diese "Übermenschen" uns auf ihre Kosten zu amüsieren. das mache ich gerne. Wirklich. So böse bin ich...


LG rolf


Dornen (Ika) 03/22/2009 15:41

Hallo Rolf,ich saß heute morgen im Gottesdienst und da kam mir genau dieser Gedanke. Ich fand es nur schade, dass es mir nicht gestern einfiel und ich das als Vermutung dazuschreiben konnte.Glaub es mir, mich hätte es heute fast verrissen vor unterdrücktem Lachen während des Gottesdienstes.  Aber, es ist doch auch total logisch!Wenn man meinen versicherten Artikel vorsätzlich zerstört, und das war ja wohl so, dann muss man dafür bestraft werden.                   GrußIka

kralle 03/22/2009 16:36


Also doch ne..... Na du weist schon. Meine Gedanken gehen zu diesem grossen weissen Tier.... . Sei also froh, das du deinen
"Wasserhahn" nicht versichert hast. Wer weis zu wieviel Jahren "Zuchthaus" man dich am Ende wegen "Nötigung" der Wasserwerke verdonnert hätte...



LG rolf


Margot 03/22/2009 12:21

Dumm gelaufen. Vermutlich hatte die Versicherung die besseren Anwälte. Aber heißt es nicht so schön: Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten?Liebe Grüße von Margot

kralle 03/22/2009 13:50


Das wahrscheinlich macht den Reiz für viele so aus. Wie gewonnen so verronnen.



LG rolf