SKY Dance

Veröffentlicht auf von kralle

SKY Dance

 

 

Wenn sich Besuch ansagt der schon seid vielen „Schneeperioden“ nicht mehr zu Gast da war, gibt es natürlich auch viel zu berichten. Und wenn es auch noch liebe Gäste sind, bringen sie meistens eine Überraschung mit. Jedenfalls war dies am Wochenende der Fall. Zumindest war der Grund eine Überraschung, auch wenn schon im Vorfeld etwas geplant. Aber wir wissen ja, dass Sponntanität immer gut geplant sein muss.

Eine unabhängige Deligation aus dem 27. Kanton der Schweiz-Lichtenstein- nahm die beschwerliche Autobahnfahrt über Zürich in Kauf, um mit uns zu einem unvergesslichem, kulturellem Grossereignis zu gehen.

 

SKY Dance.

 

Am Anfang war ich natürlich mehr wie skeptisch, weil wirklich unwissend. Zumindest was sich hinter diesem SKY Dance so verbirgt. Selbst so grosse „Aufreisser“ wie

„Die grösste Musik - & Tanzshow Europas!“, konnten meine Zweifel nicht aus dem Weg räumen. Schliesslich will gross in einem Land, durch das man bei gutem Verkehrsfluss in fast 4 Stunden einmal komplett durch fahren kann auch nicht viel heisen. Meine Erwartungen hielten sich also in einem begrenzten Rahmen. Mir fehlte absolut jegliche Vorstellungs - und Vergleichsmöglichkeit. Allerdings war ich schon auf einigen entsprechenden kulturellen Events in dieser Alpenrepublik und muss neidlos anerkennen, dass jene Verantstaltungen immer ein hohes bis sehr hohes Niveua aufwiesen. Also konnte es ja nicht so schlecht sein.

In einen entsprechenden Opel, selbst mit langersehnten ,Rentenansprüchen, passen immer noch fünf doch recht gut gebaute Persönlickeiten, um zielgerichtet und pünktlich den Verantstaltungsort Bern zu erreichen. Und so sass der Grossteil jener lichtensteinischen Deligationsrunde, sowie die Thuner Fraktion in „Beratungsstärke“ in gemässigter Erwartung im Berner „Kurhaus“ und warteten voller Spannung was uns und den anderen ca. 1000 Mitbesuchern so geboten werde.

Und es war ein Aufgebot, welches sich durchaus als die grösste Musik und Tanzshow Europas nennen durfte.

Salsaweltmeister Roberto Bianchi & Jasmina Beradi, Tanzluftakrobaten Art en Air, die Nr.1 im europäischem Breakdance „Crazy Force Family“ und viele mehr. Auch bin ich nicht unbedingt ein Fan von Lou Bega mit seinem Hit „Mamba Nr.5“ gewesen. Wer aber dies live und mit entsprechenden Tanzeinlagen erleben durfte, wird mir sicherlich Recht geben, dass selbst diese Musik die Füsse nicht still halten lässt.

Die Künstler jedenfalls verstanden es hervorragend, das Publikum für sich und ihre dargebotenen Spitzenleistungen begeistern und voll mit zu reissen. Gewisse Zwischensequenzen in Form von Wortakrobatie, lieferten die zwei bekannten Comedians „Mark`n`Simon“ und bewiesen damit den sprachlosen „Zuhörern“, das der Mensch mehr wie nur einen Lachmuskel besitzt. Es war eine wirkliche Bühnenshow der Extraklasse. Den für mich besonderen Leckerbissen und Höhepunkt dieses Kunsterlebnisses, habe ich mir extra für den Schluss aufgehoben.

 

Es war der Auftritt von „Celtic Stars“ und den „Two Generations“.

Die weltbesten Irish Dancers entfachten ein „trommelndes Stepptanz Gewitter“, was seines gleichen wahrscheinlich nicht finden wird. Jene Damen und Herren dieser beiden einzigartigen Tanzensembles hinterliesen bei keltischen Klängen, Irish Folk, Klassik und selbst Rockmusik nicht nur bei den Zuschauern und mir ein unbeschreibliches und wahninniges Gefühl der absoluten Extraklasse, sondern auf der Bühne mit Sicherheit auch einige „Autogramme“ ihrer präparierten Tanzschuhe. Für mich persönlich war dies die absolute Nr.1 jener Bühnenshow.

 

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal rechtherzlich bei dem lieben „lichtensteiner“ Besuch bedanken, welcher eigentlich die Hauptschuld daran trug, dass wir heute solch ein einzigartiges Erlebnis geniessen durften. Leider befinden sie sich schon wieder auf der anstrengenden ca. 4 stündigen Rückfaht. Ich wünsche ihnen eine gute Heimfahrt und euch allen einen angenehmen Start in die neue Woche.

Und wenn einer von euch vielleicht die Gelegenheit bekommen sollte, diese einzigartige Show besuchen zu dürfen.....geniesst es genauso wie ich es durfte und konnte. Sie ist wirklich einzigartig.

 

 

 

rolf

 

 

Veröffentlicht in Alltag

Kommentiere diesen Post

Martina+(MinaLosa) 05/06/2009 17:31

Ganz toll geschrieben, lieber Rolf. da wäre ich auch gern bei gewesen. Ich habe solche Auftritte schon öfter im Fernsehen gesehen. Schon da konnte ich meine Füße nie stillhalten. Wenn ich da erst einmal live dabei wäre, würde ich bestimmt mit auf der Bühne tanzen. Und alle würden sich kringeln vor Lachen .Liebe GrüßeMartina

kralle 05/07/2009 13:58


Ein entsprechendes Liverlebnis ist wirklich viel anders. ;-) Da zuckt es überall.... ;-) LG rolf


Regina 05/04/2009 21:26

Mhh liest sich nach einem interessanten Abend, vor allem der irische Stepptanz, ich war bis jetzt viermal bei Riverdance und ich war jedesmal hin und weg...Lieber Gruß Regina

kralle 05/05/2009 00:15


Na dann müsstest du die Damen und Herren doch auch kennen und meine Begeisterung verstehen. Die waren ausser beim "Riverdance" noch beim "Night of the Dance", "Lord of the Dance" und jetz beim "SKY
Dance" dabei.


LG rolf


Ika 05/04/2009 07:56

Manno, ich war noch nicht fertig mit dem Kommentar. Auf jeden Fall wünsche ich Dir eine schöne Woche. Liebe GrüßeIka

kralle 05/04/2009 09:23


Overblog....


LG rolf


Ika 05/04/2009 07:55

Ich schließe mich hier der Meinung von Dodo an!Druckreif. Habe sehr gerne gelesen, wie begeistert Du vom gestrigen Abend gewesen bist. Ja, solche Auszeiten vom alltag sind sehr wichtig für die Seele.Kommen die auch nach Deutschland?

kralle 05/04/2009 09:23


Ich sende dir mal die entsprechende Adresse. Werde sie raus suchen. Ich denke aber schon, dass die auch in Deutschland und vorallem in Berlin gastieren werden.

Dir auch noch ne gute Woche.


LG rolf


druide 05/04/2009 07:11

nichts gegen die tanzerei, aber du solltest dir unbedingt mal die harlem globtrotters reinziehen!!! erlebnis pur!

kralle 05/04/2009 09:21


Ich denke das entsprechende Liveauftritte immer etwas ganz besonderes darstellen. Egal welcher Künstler es ist.



rolf